Falls Sie Probleme mit der Darstellung haben sollten, klicken Sie bitte hier.
 
Auf Facebook teilen Auf Twitter teilen Per Mail versenden
 
amin.ead.de
 
 
Newsletter des Arbeitskreis Migration und Integration
 
21. Juli 2024
 
 
 
 
 
„Da machte sich auf auch Josef aus Galiläa…mit Maria…“ Lk 2,4
Auch damals waren unzählige Menschen unterwegs, die Straßen verstopft, Unterkünfte überfüllt, so wie heute. Und der allmächtige Gott gebrauchte die knappen Kassen des Kaisers Augustus, die Gewaltherrschaft des Herodes und die mystischen Spekulationen der Sterndeuter, das hoffnungsvolle Warten des Simeon und die treuen Gebete der Hanna, um alle Akteure der Weihnachtsgeschichte jeweils zur rechten Zeit an den richtigen Ort zu bringen. Der lebendige Gott hat in die Welt eingegriffen und Heilsgeschichte gemacht – uns zugute. 
Davon sind auch wir heute überzeugt. Über all die Wirren unserer Zeit handelt ER – auch in Afghanistan, Myanmar, Äthiopien, Ukraine, Syrien, Gaza, Sudan, Kongo, Europa - hält die Fäden der Weltgeschichte in seinen Händen, kommt zum Ziel – und wir sind Teil davon. Wir dürfen Gottes Liebe weiterschenken und die gute Botschaft von Jesus Christus mit Freunden teilen. Danke, dass wir gemeinsam unterwegs sind.
Wir wünschen Ihnen/Euch ein gesegnetes Weihnachtsfest in der Freude, dass unser Retter gekommen ist – und ER in Herrlichkeit wiederkommen wird.
Euer AMIN-Team
 
 
 
 
 
 
Euer/Ihr 
Detlef Blöcher
Vorsitzender des
Forum aktiv. miteinander.interkulturell (AMIN)

Besuchen Sie regelmäßig unsere Internetseite:
 
 
 
 
 
 
AMIN Jahres-Flyer 2024
 
Unter dem hier angezeigten Link findest du den aktuellen Jahresflyer 2024 des AMIN mit Hinweisen auf Online- und Präsenzveranstaltungen, Regionalkonferenzen, Fachtagungen …
 
 

 
 
 
 

 
MULTIPLIKATION - Die Zellgruppenkonferenz
 
… findet am 19. und 20. Januar 2024 in Marburg in der Evangeliumshalle statt.
Wen diese Konferenz näher interessiert, schaue bitte hier: https://www.multiplikation.net/
Es geht um Jüngerschaft und Evangelisation durch Zellgruppen, die sich multiplizieren – weil Gott Menschen liebt!

Einige von euch die Gemeindegründung und Gemeindewachstum auf dem Herzen tragen, haben sicher schon von Roberto Bottrel und dem Central DNA gehört. Roberto hat als Pastor die Art wie Gemeinde, Jüngerschaft und Evangelisation funktioniert neu gedacht und umgesetzt, was zu enormem Wachstum und einer neuen missionarischer Kraft in seiner Gemeinde führte. Seit einigen Jahren hat Roberto diese Methode in Deutschland und Europa gelehrt https://amzn.eu/d/85nhGup. Nun gibt es in Deutschland ein wachsendes Netzwerk an Gemeinden und Gemeindeleitern, die dieses Zellgruppengemeindemodell praktizieren und umsetzen. Um dieses Zellgemeindemodell kennenzulernen und um sich mit Praktizierenden über dieser Gemeindebaumethode auszutauschen wird im Januar in Marburg eine 2-Tages-Konferenz stattfinden.
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
Bundesprogramm Gesellschaftlicher Zusammenhalt - staatliche Förderung von Projekten für Integration
 
Eines der staatlichen Programme des BAMF zur Integrationsförderung verbirgt ich hinter dem Bundesprogramm Gesellschaftlicher Zusammenhalt (bgz).
Hier ein LINK zum Flyer, um die Förderidee zu verstehen.

Dr. Detlef Blöcher hat eine Zusammenfassung zum Beantragungsverfahren für Fördermittel aus dem bgz-Programm zu erhalten.
Die Einreichungsfrist für das kommende Jahr 2024 endet am 29. Februar 2024!
HIER die Zusammenfassung (PDF) von Detlef Blöcher.


 
 

 
 
 
 

 
BUCH: Wir müssen reden, bevor es zu spät ist (Autor Yassir Eric)
Über radikalen Islam, Integration und unsere Ideale
 
"Wäre ich damals als junger, radikaler Muslim nach Deutschland gekommen, wäre meine Integration gescheitert. Denn ich hätte mich überhaupt nicht integrieren wollen. Um diese Gesellschaft und ihre Werte bejahen zu können, musste ich komplett umdenken." (Yassir Eric)

"Als evangelischer Theologe möchte ich ein Brückenbauer zwischen den Religionen sein und zwischen den Kulturen vermitteln. Dazu braucht es wechselseitiges Verständnid und Wertschätzung. Und gerade deshalb scheue ich nicht davor zurück, in diesem Buch meinen Finger in einige Wunden zu legen." (Yassir Eric)

Dieses Buch ist über folgenden LINK beziehbar!
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
Online Seminar (Webinar): Geschichten und mündliche Bibeln
 
… an fünf (5) Abenden im April und Mai jeweils von 19:00 bis 22:00 Uhr.
(12.04., 19.04., 03.05., 17.05. und 31.05.)

Wie kannst du die Gute Nachricht mit Menschen teilen, die nicht oder nur selten lesen?
- Da ist der Deutsche ohne Migrationshintergrund, der die Schule abgeschlossen hat, aber im Alltag nie ein Buch aufschlägt.
- Oder da sind die 10% der Berliner, die nie die Schule abgeschlossen haben.
- Da sind die Muslime, die es gewohnt sind, Nachrichten durch Erzählungen zu erfahren.
- Da sind die neu angekommenen Flüchtlinge, deren Deutsch- oder Englischkenntnisse begrenzt sind.
- Es gibt die Kinder, die in der Schule lesen lernen, aber zu Hause beschränkt sich das Lesen auf die Hausaufgaben.

Jede Sitzung dauert 3 Stunden mit Pause!!
Wie sieht der Lehrplan aus?
12. April: Einführung in die Mündlichkeit und Zwei-Satz-Andachten für DEINEN Kontext
19. April: Einführung in das Situative Storytelling, du schreibst deine erste Geschichte für DEINEN Kontext
3. Mai: Entwickle ein Storyset für DEINEN Kontext
17. Mai: Entwickle ein Panorama für DEINEN Kontext
31. Mai: Einführung in "Geschichten, die mobil machen"
Während der 5 interaktiven Seminarsitzungen
- Du wirst Beispiele aus jahrzehntelanger Praxis hören
- Du wirst verstehen, warum Geschichten wichtig sind
- Du wirst lernen, deine eigenen Geschichten und Panoramen zu erstellen
- Du wirst lernen, wie man eine Geschichte erzählt
Das Webinar ist in fünf Sitzungen aufgeteilt, damit du zwischen den Sitzungen üben kannst. Mehrere Teilnehmer/innen früherer Online-Seminare haben vorgeschlagen, 14 Tage dazwischen zu legen.
Anmeldeschluss ist der 08. April 2024
Nähere Informationen findest du über diesen LINK
 
 

 
 
 
 
 
Weitere aktuelle Termine :
 
Auf unserer Internetseite www.amin-deutschland.de finden Sie weitere aktuelle, geplante und immer wieder aktualisierte regionale Schulungsveranstaltungen und Konferenzen, die im Netzwerk der Evangelischen Allianz Deutschland (EAD) in der Begegnung und Wegbegleitung mit Migranten angeboten werden.
 
 
 
 
 
 
Wenn Sie die Arbeit der Evangelischen Allianz in Deutschland (EAD) unterstützen möchten,
freuen wir uns über eine Spende und sagen: Dankeschön.

Spendenkonto:
Evangelische Allianz in Deutschland (EAD)
IBAN: DE87520604100000416800
BIC: GENODEF1EK1
Evangelische Kreditgenossenschaft
Verwendungszweck: “AMIN“

Für die Abmeldung vom Newsletter, klicken Sie bitte hier: Abmelden .